facebook

Zu den wesentlichen Merkmalen von Mütterzentren zählen transparente Entscheidungsprozesse, flache Hierarchien, vielfältige Angebote, Qualität und Offenheit. Um diese Kompetenzen öffentlich sichtbarer zu machen, vergibt der Bundesverband der Mütterzentren e.V. „Das Gute Siegel“ an Mitgliedsorganisationen.

Voraussetzung ist eine intensive Selbsteinschätzung mit Beratung und Begleitung sowie eine Überprüfung vor Ort. Untersucht werden die Leistungen und die Struktur der Organisation. 61 Anforderungen sind in folgenden sechs Leistungskategorien zu erfüllen:

  • Offenes Haus für Kontakt und Begegnung
  • Informationsdrehscheibe
  • Freiwilligenengagement
  • Orientierung
  • Arbeit und Beschäftigung
  • Dienstleistungen und Angebote

Dazu kommen noch 57 strukturelle Anforderungsmerkmale in den Rubriken:

  • Leitung und Beteiligung
  • Wertschätzung und Anerkennung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Netzwerk und Kooperationen
  • Qualitätssicherung

Es können 212 Punkte erreicht werden. „Das Gute Siegel“ wird in einem feierlichen Rahmen mit entsprechender Öffentlichkeitsarbeit übergeben.

 

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne die Antragsunterlagen zu, bitte nehmen sie hierzu Kontakt mit uns auf.

> Aktuelles:

Für einen freien Zugang zu Informationen über Schwangerschaftsabbrüche – §219a StGB aufheben!

In einem offenen Brief fordert der Bundesverband der Mütterzentren e.V. in einem breiten Bündnis von 26 Verbänden und Organisationen §219a StGB aufzuheben. Die unterzeichnenden Organisationen fordern... weiterlesen

Mütterzentren sind Impulsgeberinnen

Mitgliederversammlung und Fachtag

Selbst inspirieren und inspiriert werden. Gemeinsam mehr bewegen.

Mütterzentren beleben seit vielen Jahren Nachbarschaften, Stadtteile, Gemeinden und Städte. Sie... weiterlesen

> Termine:

Wir leben Leben rgbLogo OHJA ohne Verbandsname rgb

logo ashokaLogo Robert Bosch Stiftunglogo BfFSFJ rgbapfelbaum logo rgb kl